Mit Herz und Hirn durch das letzte Ponte-Frühjahr

Nachricht 12. April 2021

Das Azubis-Projekt neigt sich dem Ende zu, genauso wie die Ausbildungen von vielen Azubis…….

Das Projekt „PonteAzubis – Brücken in den Arbeitsmarkt“ neigt sich dem Ende zu, genauso wie die Ausbildungen von vielen Azubis. Vier junge Männer und eine Frau, die 2017 oder 2018 ihre Ausbildung begonnen hatten, sind schon erfolgreiche Fachkräfte:

Maschinen- und Anlagenführer, Industriemechaniker, Fachlagerist, Karosserie- und Fahrzeugbauer, Sozialassistentin und sind – bis auf einer -  vom Betrieb übernommen worden. PonteAzubis ist mit ihnen sehr stolz über ihre großartige Leistung – trotz Berufsschulausfall und Corona Unsicherheiten auf allen Seiten!

Der Betrieb des Karosserie- und Fahrzeugbauers hat Corona bedingt Kurzarbeit angemeldet und so geht für diesen Teilnehmer trotz Ausbildungserfolg das Zittern weiter, ob es in nächster Zeit gelingt, einen Arbeitsplatz als Fachkraft zu bekommen.

Und einige andere PonteAzubis kämpfen sich seit einem Jahr durch die Schwernisse der Pandemie und versuchen trotz mangelhaftem Berufsschulunterricht bzw. digitalem Lernen dran zu bleiben und sich aktuell gut auf ihre Abschlussprüfungen im Sommer vorzubereiten. Nicht nur, dass das extrem anstrengend ist, es fehlt auch – wie den meisten von uns – der Freizeitausgleich: Fitnesscenter, Party mit Freunden oder auch Lernen in Kleingruppen. Herz und Hirn wollen beide genährt werden, damit sie beide gut arbeiten und ihre volle Kraft entwickeln können.

Am 22. Juni 21 haben hoffentlich schon einige die Prüfungen geschafft und wir alle die krassen Corona Einschränkungen hinter uns, damit wir – und Sie? – die Erfolge von PonteAzubis - bzw. von den frisch gebackenen Fachkräften - feiern können. Einladungen gibt’s ab Mai unter kda@kirchliche-dienste.de.