Wir haben mitdemonstriert: "Bunt statt Braun"

Nachricht 03. September 2018

PonteAzubis hat sich der heutigen Demo für weltweiten Frieden angeschlossen. Anlass ist der Antikriegstag (1. September). Als Reaktion auf die Hetzjagd auf Menschen anderen Aussehens in Chemnitz haben die Veranstalter, das Friedensbüro und der DGB, die Demo um die Unterstützung der demokratischen Bewegung in Chemnitz erweitert. Zusammen mit einigen Tausend Frauen, Männer, Kinder sind wir heute vom Maschsee zur Aegidienkirche gezogen.

Besonders junge Leute zeigten sich kreativ, witzig und entschlossen. Sie drückten dies auf den mitgebrachten Plakaten aus. Klasse! Leider hatten die Veranstalter keine Musik oder Trommelgruppen organisiert, sodass die Energie des Demozugs etwas verpuffte - anders als in Chemnitz selbst, wo zeitgleich ein tolles Rockkonzert gegen Rechts stattfand.

PonteAzubis freut sich über die klaren Worte von Ministerpräsident Stephan Weil in der Aegidienkirche: "Wir lassen keinen Zweifel daran, dass wir hier das Volk sind, nicht die in Chemnitz und anderswo, die unsere Verfassung unterlaufen. Wir werden nur gemeinsam die Probleme im Zusammenleben meistern und dass geschieht auch an vielen Orten. Danke allen, die sich täglich in unserem Land  einsetzen für Verständigung und eine wache, starke Zivilgesellschaft."

Auch PonteAzubis setzt sich für ein gutes und fruchtbares Zusammenleben in Deutschland ein, indem wir Brücken bauen zwischen geflüchteten Frauen und Männern und Unternehmen. So integrieren sich unsere Azubis über eine qualifizierte Berufsausbildung in den Arbeitsmarkt und damit auch in die deutsche Gesellschaft. Gleichzeitig bekommen Unternehmen mittel- und langfristig die so händerringend gesuchten Facharbeiterinnen und Facharbeiter.

2018_09_03_buntstattbraun2
Kundgebung "Bunt statt Braun" in der Aegidienkirche in Hannover. Foto: Waltraud Kämper
Kundgebung "Bunt statt Braun" in der Aegidienkirche in Hannover. Foto: Waltraud Kämper